1. Startseite
  2. Bayern

Unbekannter wirft wiederholt Steine auf die B2: Polizei mit Zeugenaufruf und Warnung

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Nach mehreren Steinwürfen von Brücken auf der Bundesstraße 2 sucht die Polizei fieberhaft nach dem Schuldigen. (Symbolbild).
Nach mehreren Steinwürfen von Brücken auf der Bundesstraße B2 sucht die Polizei fieberhaft nach dem Schuldigen. (Symbolbild). © Shotshop / IMAGO

Es ist ein höchst gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Ein Unbekannter wirft Steine auf die B2. Die Polizei veröffentlichte nun einen Zeugenaufruf.

Gersthofen – Es ist feige, rücksichtslos und höchst gefährlich: Seit Ende Oktober gab es mehrere Fälle, in denen Steine von Brücken über der Bundesstraße B2 geworfen wurden.

Bislang bekannt sind der Polizei vier Fälle im Bereich von Nordendorf und drei Fälle im Bereich von Meitingen sowie jeweils ein Steinewerfer nördlich von Gersthofen und im Bereich Mertingen. Alle Vorkommnisse liegen damit im Norden von Augsburg, auf der Bundesstraße B2 zwischen Gersthofen und der Ausfahrt Mertingen.

Steinwürfe auf Autos: Bisherige Maßnahmen der Polizei erfolglos

Vom 26. Oktober bis zum Montag, 14. November kam es zu Steinwürfen auf Autos auf der Bundesstraße B2. In allen Fällen wurde die Windschutzscheibe jeweils stark beschädigt. Der Gesamtschaden liegt laut bei Polizei bei mehreren tausend Euro. Glücklicherweise wurden in allen neun Fällen keiner der Fahrzeugführer oder Insassen verletzt.

Derzeit laufen die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr unter Leitung der Polizeiinspektion Gersthofen. Man habe sofort Maßnahmen eingeleitet, um den oder die Täter zu fassen. „Außerdem setzt die Polizei auf erhöhte Präsenz an den neuralgischen Punkten an der Bundesstraße“, heißt es. Bislang jedoch konnte kein Ermittlungserfolg vermeldet werden.

Autofahrer aufgepasst! Das sind die größten Ablenkungen am Steuer

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Gefährlicher Steinwerfer in Bayern: Polizei mit öffentlichem Zeugenaufruf

Da die Beamten bisher weitgehend im Dunkeln tappen, wer für die Steinwürfe auf die B2 verantwortlich ist, wenden sie sich nun mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit. Wer Angaben zu den geschilderten Vorfällen machen kann oder verdächtige Beobachtungen rund um die B2 gemacht hat, solle sich bei der Polizeiinspektion Gersthofen melden.

Die Telefonnummer lautet: (08 21) 3 23 18 10. Zudem warnt die Polizei Autofahrer, vorsichtig zu sein und ruft dazu auf, bei verdächtigen Wahrnehmungen nicht zu zögern und sofort die 110 zu wählen. (fhz)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare