Polizei stoppt betrunkene Geisterfahrerin

Grettstadt/Schweinfurt - Eine betrunkene Geisterfahrerin hat in der Nacht zum Sonntag den Verkehr auf der Autobahn 70 bei Schweinfurt gefährdet. Wie die 21-Jährige gestoppt werden konnte:

Wie die Polizei in Schweinfurt mitteilte, fuhr die 21-Jährige mit 1,7 Promille Alkohol im Blut auf der Autobahn von Bamberg in Richtung Schweinfurt in verkehrter Richtung. Dabei gefährdete sie mindestens einen Lastwagenfahrer, vermutlich aber noch weitere Verkehrsteilnehmer.

Wenig später wurde dieselbe Fahrerin wieder der Polizei gemeldet. Dieses Mal fuhr sie bei der Talbrücke Untereuerheim (Landkreis Schweinfurt) in die richtige Richtung, beanspruchte aber die komplette Fahrbahn für sich. Kurz darauf stoppte die Polizei die Frau und nahm ihr den Führerschein ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare