Jana Novotna mit nur 49 Jahren gestorben

Jana Novotna mit nur 49 Jahren gestorben

Polizisten bangten um ihre Sicherheit

Traktorfahrer flüchtet vor Kontrolle - mit Schüssen gestoppt

Wölsendorf - Er sollte nur auf seine Fahrtüchtigkeit hin kontrolliert werden. Doch der Traktorfahrer setzte einfach seine Fahrt fort. Schließlich griffen die Polizisten zu einem verzweifelten Mittel.

Mit Schüssen haben Polizisten im bayerischen Wölsendorf versucht, einen flüchtigen Traktorfahrer zu stoppen. Wie die Polizei mitteilte, sollte der Mann am Donnerstag von einer Streife auf seine Fahrtüchtigkeit hin kontrolliert werden. Der 45-Jährige habe jedoch Anhaltesignale der Polizisten missachtet und seine Fahrt fortgesetzt. Der polizeibekannte Traktorfahrer wurde nach etwa einer halben Stunde schließlich auf einer Wiese außerhalb des Ortes gestoppt und festgenommen. Zuvor war der Traktor mit einem Streifenwagen zusammengestoßen und konnte nicht mehr weiterfahren.

Bei seiner Flucht habe der Mann mit seinem Fahrzeug zuvor schon zwei Polizeiautos gerammt. Mehrere Polizisten, die den Angaben zufolge um ihre Sicherheit bangten, zückten daraufhin ihre Waffen und gaben Schüsse ab, um den Traktorfahrer zu stoppen. Der Mann erlitt eine Verletzung am Bein, die laut Polizei „vom Schusswaffeneinsatz herrühren könnte“. Dies werde noch untersucht.

Zum Einsatz kamen den Angaben zufolge auch Pfefferspray und ein Einsatzstock. Zwei Polizisten wurden durch Pfefferspray leicht verletzt.

Der Traktorfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt. Das Landeskriminalamt ermittelt zu dem Schusswaffengebrauch der Polizisten.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die selbst im Verlauf der Flucht gefährdet wurden oder den Vorfall beobachtet haben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Julian Strate

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bistum versetzt Dekan nach Missbrauchsvorwurf in Ruhestand
Der Geistliche hat gestanden, sich vor vielen Jahren an einem Buben vergangen zu haben: Nach dem Vorwurf des sexuellen Missbrauchs ist der katholische Dekan von …
Bistum versetzt Dekan nach Missbrauchsvorwurf in Ruhestand
Arbeitsverbot für Flüchtlinge: „Die Zahl der Klagen nimmt zu“
Eine besonders strikte Verordnung in Bayern besagt, dass Flüchtlinge erst dann arbeiten dürfen, sobald fünf Kriterien erfüllen worden sind. Die Beurteilung scheint …
Arbeitsverbot für Flüchtlinge: „Die Zahl der Klagen nimmt zu“
Der Witzemeister 2017 kommt aus Oberbayern  - das ist sein Siegerwitz
Oberbayern hat einen Witzemeister, den ersten überhaupt. Er heißt Roman Weber und setzte sich am Samstag in Rosenheim nach drei Stunden und fast 60 Witzen durch. Der …
Der Witzemeister 2017 kommt aus Oberbayern  - das ist sein Siegerwitz
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen

Kommentare