Diebe auf A8 erwischt

Polizei stoppt Transporter mit zerlegten Autos

Rosenheim - Bayerische Polizisten haben den Transport von Hunderten Teilen gestohlener Autos  gestoppt. Die Fahrer wollten das Diebesgut in ihre Heimat bringen.

Bayerische Polizisten haben den Transport Hunderter Teile von gestohlenen Autos nach Albanien gestoppt. Schleierfahndern waren auf der Autobahn München-Salzburg (A8) nahe Rosenheim zwei Kleintransporter mit britischen Kennzeichen aufgefallen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei der Kontrolle in der Nacht zum Dienstag fanden die Beamten auf den Ladeflächen Teile von zehn verschiedenen Fahrzeugen.

Es stellte sich heraus, dass die Kotflügel, Türen und Kofferraumdeckel zu Fahrzeugen gehören, die erst vor kurzem in Großbritannien gestohlen worden waren. Die beiden Fahrer aus Albanien wollten das Diebesgut in ihre Heimat bringen. Es handelt sich um zerlegte Kleintransporter und mindestens eine Mittelklasse-Limousine. Nach Polizeiangaben nimmt das Verschieben zerlegter gestohlener Autos zu. Die in ihre Bestandteile zerlegten Fahrzeuge ließen sich in Osteuropa teurer verkaufen als im Ganzen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare