„Versuchte Tötung“

Brutale Attacke auf Ehefrau: Mann auf der Flucht

Mömlingen - Ein Ehedrama hat sich offenbar in Unterfranken ereignet. Die Polizei sucht nun nach einem 47-Jährigen. Er hat seine Ehefrau schwer verletzt.

Die unterfränkische Polizei fahndet nach einem 47 Jahre alten Mann wegen versuchter Tötung seiner Frau. Ersten Ermittlungen zufolge kam es am Freitag in einem Waldstück bei Mömlingen im unterfränkischen Landkreis Miltenberg zu einer Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten, wie die Polizei mitteilte. 

Der Mann soll die 43 Jahre Frau aus dem Auto gezerrt und mit brutaler Gewalt misshandelt haben. Anschließend soll er in den Wald geflüchtet sein. Der anwesende erwachsene Sohn brachte seine schwer verletzte Mutter mit dem Auto zunächst zur Wohnung der Familie. Von dort wurde der Rettungsdienst verständigt.

Die Frau lebte im Landkreis Miltenberg, der Mann im Raum Sinsheim in Baden-Württemberg. „Die Vorgeschichte, das Motiv und der Tatablauf sind Gegenstand der Ermittlungen“, sagte ein Polizeisprecher. Derzeit liefen noch Vernehmungen. Die Polizei suche zugleich in dem Waldstück bei Mömlingen, aber auch bei Sinsheim nach dem Tatverdächtigen; auch ein Polizeihubschrauber sei im Einsatz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bereits vorbestraft: Mann lockt Kinder in Auto und vergeht sich an ihnen
Ein 62-Jähriger wird verdächtigt, zwei Kindern in sein Auto gelockt zu haben - mit der Aussicht auf Süßigkeiten und Spielsachen. Danach soll er sich an den beiden …
Bereits vorbestraft: Mann lockt Kinder in Auto und vergeht sich an ihnen
Stau zum Beginn der Herbstferien: Auf welchen Straßen man länger braucht
Die Herbstferien in Bayern stehen vor der Tür. Wer sich über die Feiertage auf den Weg zu Verwandten oder in einen Kurzurlaub macht, sollte genug Zeit einrechnen - der …
Stau zum Beginn der Herbstferien: Auf welchen Straßen man länger braucht
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
So wie es aussieht, neigt sich die Wolfssuche dem Ende zu: Von den insgesamt sechs entlaufenen Wölfen sind nur noch zwei nicht gefasst. Über den Aufenthaltsort der Tiere …
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden
Nach dem Fund von vier zehn Kilogramm schweren Splitterbomben vergangene Woche, wurden bei einer weiteren Absuche in Neutraubling im Landkreis Regensburg erneut zwei …
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden

Kommentare