Thomas Siegfried Treher hat mittlerweile graue mittellange Haare.

Fahndung der Polizei

Mann nach Unfall spurlos verschwunden

Seeg/Dillingen - Die Polizeiinspektion Füssen sucht Thomas Siegfried Treher. Er hatte vermutlich einen Verkehrsunfall, ist womöglich verwirrt und auf ärztliche Hilfe angewiesen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Thomas Siegfried Treher. Vorangegangen war ein Unfall.

Am Donnerstag wurde gegen 11.20 Uhr auf der A 7 bei Seeg (Landkreis Ostallgäu) in Fahrtrichtung Füssen ein grauer VW Polo mit Dillinger Kennzeichen (DLG) auf dem Standstreifen gesichtet. Der Fahrer hatte offensichtlich einen Verkehrsunfall, da die Airbags des Wagens ausgelöst waren. 

Trotz einer umfangreichen Suchaktion mit Personensuchhunden sowie einem Hubschrauber fehlt jede Spur von dem Lenker des Fahrzeugs. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Fahrer verletzt ist und hilflos umher irrt. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist Herr Treher dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen.

Hinweise nimmt die Polizei Füssen (08362/91230) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen - im Eilfall auch die Notrufnummer 110.

Thomas Siegfried Treher ist 51 Jahre alt, hat eine schlanke Figur und trägt mittlerweile mittellange graue Haare. Er ist 1,76 Meter groß und trägt vermutlich eine blaue Jacke und Jeans.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare