+
Diesen Schlüssel hatte der Unbekannte bei sich.

Wer ist der Tote aus der Almbachklamm?

Marktschellenberg - Wer ist der Tote aus der Almbachklamm? Die Kriminalpolizei Traunstein bittet erneut um Mithilfe, um die Identität eines verunglückten Bergsteigers zu klären.

Der Tote.

Nach den bisherigen Feststellungen der Kriminalpolizei Traunstein dürfte es sich bei dem etwa 50-jährigen Mann um einen Südosteuropäer handeln, der nach Berchtesgaden oder Umgebung gezogen ist. Er hatte einen Schlüsselbund mit Ferrari-Anhänger bei sich, an dem zwei Haustürschlüssel eines einheimischen Schlüsseldienstes angehängt waren.
Beschreibung: ca. 50 Jahre alt, 178 cm groß, korpulente Figur, kurze schwarze Haare, bekleidet mit einem dunkelblauen Jogging-Anzug der Marke Rodeo, hellblaues Jeanshemd, braune Socken, braune Halbschuhe, er führte einen Rucksack der Marke „Topline 52“ mit.
Hinweisebitte an die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein, Tel. 0861/9873-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Lesen Sie dazu:

Unbekannter Bergsteiger tot aufgefunden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Mit Michael Adam zieht sich einer der polarisierendsten Politker Deutschlands zurück und drückt zukünftig wieder die Schulbank. Die tz hat mit dem SPD-Landrat gesprochen.
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier

Kommentare