Stadtteil Schweinheim

Erneute Brandstiftung in Aschaffenburg vermutet

Aschaffenburg - Die Polizei in Unterfranken geht dem Verdacht nach, dass ein Feuerteufel in Aschaffenburg sein Unwesen treibt.

Auf dem Gelände eines Wandervereins im Stadtteil Schweinheim brannte in der Nacht zum Dienstag ein als Wirtschaftsgebäude genutztes Haus. Nach Angaben der Ermittler gibt es Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung. Bereits in der Nacht zum Sonntag hatten Unbekannte in der Nähe des Vereinsgeländes einen Funkmasten in Brand gesetzt. Die Beamten gehen davon aus, dass beide Vorfälle in Zusammenhang miteinander stehen.

Die Löscharbeiten am Vereinsgelände dauerten bis Dienstagvormittag. Der entstandene Sachschaden soll im unteren sechsstelligen Bereich liegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare