Polizei verfolgt randalierende Fußballfans - Zwei Verletzte

Rothenburg ob der Tauber - Mit 17 Streifenwagen hat die mittelfränkische Polizei am späten Freitagabend einen Bus mit rund 50 hessischen Fußballfans verfolgt.

Nachdem einige Insassen auf einer Raststätte an der Autobahn A7 bei Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) randaliert hatten, machten die Ermittler den Bus, der sich anschließend in Richtung Hessen bewegte, ausfindig und forderten den Fahrer auf, zurück zur Raststätte zu fahren. Dort vernahm die Polizei mehrere Männer. Einer von ihnen soll auf der Rastanlage mutwillig ein Schild zerstört haben.

Bei der Vernehmung kam es zu einem Handgemenge, da einige Fußballfans sich den Beamten widersetzten. Ein Mann wurde von einem Polizeihund gebissen und leicht verletzt. Auch ein Polizist erlitt leichte Blessuren. Nach der Kontrolle fuhr der Bus wieder in Richtung Hessen - in Begleitung mehrerer Streifenwagen, die das Gefährt bis zur Landesgrenze verfolgten. Gegen mehrere Beschuldigte wird unter anderem wegen Sachbeschädigung und Widerstands ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare