Zeugen gesucht

Gruselig: Polizei veröffentlicht Notruf nach Todes-Attacke

Bayreuth - Durch die Maßnahme erhofft sich die Polizei Hinweise auf einen Informanten, der ein wichtiger Zeuge des gewaltsamen Überfalls auf einen 88-Jährigen sein könnte.

Zwei Wochen nach dem tödlichen Überfall auf einen 88 Jahre alten Mann in Bayreuth hat die Polizei den Notruf des unbekannten Informanten veröffentlicht. Der Mann hatte am Tatabend (12. April) von einer Telefonzelle im württembergischen Crailsheim aus die Polizei angerufen und auf den schwer verletzt in seinem Haus liegenden Senior aufmerksam gemacht. Die Ermittler erhoffen sich nun Hinweise auf den Informanten, der ein wichtiger Zeuge sein könnte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der in gebrochenem Deutsch sprechende Unbekannte sagte am Telefon, er habe Informationen bekommen, dass ein alter Mann in seinem Blut liege, und nannte der Polizei die Adresse. Eindringlich und mehrmals „bitte“ sagend bat er darum, eine Streife zu dem Haus zu schicken. Auf den Notruf hin fanden Beamte den 88-Jährigen leblos in seinem Haus in Bayreuth. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

UFO-Alarm über Bayern - Hunderte Sichtungen gemeldet - Video zeigt sogenannte Feuerkugel
Hunderte Menschen haben am Mittwochabend einen seltsamen Feuerball am Himmel im Westen von Bayern beobachtet. Wir haben ein Video und die Sichtungen in einer Karte …
UFO-Alarm über Bayern - Hunderte Sichtungen gemeldet - Video zeigt sogenannte Feuerkugel
Mann (30) versucht Polizeikontrolle zu entkommen - und liefert sich absurde Verfolgungsjagd
Ein Geisterfahrer hat in Unterfranken die Polizei in Atem gehalten. Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den Mann.
Mann (30) versucht Polizeikontrolle zu entkommen - und liefert sich absurde Verfolgungsjagd
Mutter stirbt im Urlaub: Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Eine Familie aus der Oberpfalz wird von dem völlig unerwarteten Tod der jungen Mutter zerrissen. Ein ganzer Landkreis setzt sich jetzt in Bewegung, um zu helfen.
Mutter stirbt im Urlaub: Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Touristin findet Kotspuren in bayerischen Alpen: Bär schon über der Grenze? Experten geben Hinweise
Ein Braunbär ist an der Grenze zu Bayern in eine Fotofalle getappt. Jetzt gibt es Hinweise, dass der Bär womöglich bereits im Freistaat ist.
Touristin findet Kotspuren in bayerischen Alpen: Bär schon über der Grenze? Experten geben Hinweise

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion