+
Die Polizei warnt vor einem Betrüger, der sich durch Täuschung Zugang zu Wohnungen verschaffte.

Polizei warnt: Falscher Monteur raubt Rentner aus

Erlangen - Mit einer miesen Masche hat ein Krimineller zwei Senioren in ihrem Zuhause ausgeraubt. Er hatte sich als städtischer Mitarbeiter ausgegeben. Nun warnt die Polizei vor dem Betrüger.

Ein falscher Monteur hat sich am Mittwoch in Mittelfranken Zugang zu den Wohnungen von mindestens zwei älteren Menschen verschafft. In einem Fall ließ er wertvollen Schmuck und Geld mitgehen. Dabei entstand ein Schaden im Wert von mehreren tausend Euro. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte sich der Mann bei einer 80 Jahre alten Frau in Nürnberg und bei einem 88 Jahre alten Mann in Erlangen jeweils als städtischer Mitarbeiter ausgegeben und sich so Zutritt zu den Wohnungen der Senioren verschafft. Er trug blaue Arbeitskleidung und gab vor, die Haustechnik überprüfen zu wollen.

Im ersten Fall lenkte der Unbekannte die Frau ab und entwendete Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Im zweiten Fall schöpfte der 88-Jährige Verdacht und verwies den vermeintlichen Monteur der Wohnung. Hier konnte der Unbekannte den Polizeiangaben zufolge nichts stehlen. Die Polizei warnt vor dem Trickbetrüger und empfiehlt, sich den Dienstausweis zeigen zu lassen, wenn angeblich städtische Mitarbeiter klingeln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger (18) überfährt Bub (14) - tot
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger (18) überfährt Bub (14) - tot
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Ein schrecklicher Unfall ist am Bahnübergang in Traunreut (Landkreis Traunstein) passiert: Als ein Bub (12) den Bahnübergang überquerte, wurde er von einem Zug erfasst.
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.