Polizei und Wasserwacht auf Krokodiljagd

Pressath - Krokodiljagd in der Oberpfalz: Polizei und Wasserwacht haben am Samstag an einem Badesee in Pressath rund eine Stunde lang nach einem größeren Reptil gesucht - allerdings vergeblich.

55 Helfer der Wasserwacht hätten mit fünf Booten die Ufer abgesucht, sagte Polizeisprecher Thomas Gallei im benachbarten Eschenbach (Landkreis Neustadt an der Waldnaab). Zwei Mädchen im Alter von 15 Jahren hatten die aufwendige Suche ausgelöst. Sie wollen am Freitagabend ein etwa ein Meter langes Krokodil in der früheren Kiesgrube gesichtet haben.

“Man kann nicht ausschließen, dass solch ein Reptil in heimischer Haltung war und dann ausgesetzt wurde“, sagte Gallei. Daher habe man den Hinweis der beiden 15-Jährigen sehr ernst genommen. Möglicherweise hätten die Mädchen allerdings kein Krokodil, sondern einen Biber gesehen, vermutete Gallei. Denn diese Tiere seien in der Region inzwischen wieder heimisch. “Aber das haben die beiden Damen absolut ausgeschlossen.“ Denn das gesichtete Tier habe nach deren Auskunft eine langgezogene Schnauze gehabt.

Vor knapp zwei Jahren hatte es in der Region bereits einen ähnlichen Fall gegeben. Im gut 50 Kilometer von Pressath entfernten Schwarzenfeld (Landkreis Schwandorf) suchten Polizei, Feuerwehr und Wasserwacht damals zwei Tage lang mit Hubschrauber, Booten und Spürhunden nach einem vermeintlichen Krokodil. Auch diese Suche blieb ergebnislos. Anders verlief der bekannte Fall des Kaimans Sammy. Bis das Tier mit den messerscharfen Zähnen im Sommer 1994 aus einem Baggersee nahe Dormagen (Nordrhein-Westfalen) gefischt wurde, hatte Sammy tagelang die Medien in ganz Deutschland beschäftigt.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare