Polizei zerschlägt Drogenhändlerring

Kitzingen/Würzburg - Die Polizei in Unterfranken hat einen Drogenhändlerring zerschlagen und fünf Verdächtige festgenommen. Größere Mengen Cannabis und Amphetamin wurden sichergestellt. 

Die Männer stehen im Verdacht, mit mindestens 15 Kilogramm Cannabis und 1,5 Kilogramm Amphetamin gehandelt zu haben. Die Beamten hatten bereits im Januar den Hinweis erhalten, im Landkreis Kitzingen werde mit Rauschgift gehandelt. Die folgenden Ermittlungen ergaben, dass elf Männer an dem Handel beteiligt waren.

Die Ware bezogen die Verdächtigen unter anderem aus Frankfurt. Nach den ersten Ermittlungsergebnissen durchsuchte die Polizei elf Wohnungen und stellten verschiedene Drogen sicher. Die elf Männer wurden Mitte Februar vorläufig festgenommen, sechs von ihnen sofort wieder freigelassen. Die fünf mutmaßlichen Haupttäter sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Die Männer waren der Polizei bereits wegen ähnlicher Straftaten bekannt. Um die laufenden Ermittlungen nicht zu stören, wurden die Informationen erst jetzt bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare