Polizei zerschlägt Drogenring

Augsburg - Die Polizei in Schwaben hat einen Drogenhändlerring zerschlagen und sechs Verdächtige festgenommen. Bei Wohnungsdurchsuchungen fanden die Beamten mehrere hundert Gramm Rauschgift.

Gegen einen der Männer sei Haftbefehl erlassen worden, teilte die Polizei in Augsburg am Freitag mit. Bei der Durchsuchung von Wohnungen und Autos fanden die Beamten mehrere hundert Gramm Rauschgift, Bargeld sowie Streckmittel und Waagen. Die Ermittler waren den Drogenhändlern schon seit mehreren Monaten auf der Spur und verfolgten, wie die Männer Haschisch, LSD, Kokain und Heroin von Köln, Augsburg und dem Landkreis Neuburg nach Rain am Lech (Landkreis Donau-Ries) brachten. Insgesamt verkauften die Verdächtigen wahrscheinlich mehrere Kilo Drogen. Die meisten der sechs Männer waren der Polizei bereits wegen ähnlicher Straftaten bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Chiemsee – Das sogenannte Jodl-Grabmal auf der Fraueninsel wird nach Jahren des Streits endlich entfernt. Dies beschloss der Gemeinderat von Chiemsee am Dienstagabend.
Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
Zwischenzeugnisse für Bayerns Schüler - ein Fach, das vielen Laune und Noten verhagelt, ist Mathematik. Die Not mit den Zahlen ist manchmal sogar krankhaft. Betroffene …
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
„Held“ von Schrobenhausen nach Brand von Tanklaster angeklagt
Anfangs ist ein Lkw-Fahrer gefeiert worden, weil er eine Katastrophe verhindert hat. Doch schon kurz darauf sind Ermittlungen gegen ihn eingeleitet worden. Jetzt wird er …
„Held“ von Schrobenhausen nach Brand von Tanklaster angeklagt
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende und kommende Woche arktische Temperaturen in den Freistaat. Das kann …
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden

Kommentare