Polizei: Zwei Stellen für Bürgerbeschwerden

Nürnberg - Bei Ärger mit Polizeibeamten können sich Bürger künftig in Bayern an zwei zentrale Beschwerdestellen wenden: in Nürnberg und München.

Seit 1. März bearbeite jeweils eine Dienststelle in Nürnberg und München entsprechende Bürgerbeschwerden, teilte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Freitag in Nürnberg mit.

Wer etwa seinen Ärger über unhöfliche oder allzu handgreifliche Polizeibeamte loswerden will, habe dazu demnächst auch auf einer speziellen Internetseite die Möglichkeit. Die neue Dienststelle „Amtsdelikte“ gehe Beschwerden über Polizeibeamte in Franken und der Oberpfalz nach. Die schon länger bestehende Münchner Dienststelle sei künftig für ganz Südbayern zuständig, erläuterte der Minister.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Retter konnten das Mädchen Gott sei …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare