+
In Bad Feilnbach (Kreis Rosenheim) hat ein Mann (68) erst sich und dann seine Frau erschossen.

Familiendrama bei Bad Feilnbach

Ex-Richter erschießt seine Frau und sich

Bad Feilnbach - Ein 68-Jähriger aus Bad Feilnbach (Kreis Rosenheim) hat am Mittwoch seine 66-jährige Frau und dann sich selbst erschossen. Die Polizei fand die Leichen im Garten ihres Anwesens. Motiv: unbekannt.

Um 12.25 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Polizei ein Notruf ein. Ruhig und aufgeräumt erklärte der Anrufer, dass er gerade seine Frau erschossen habe und nun auch sich selbst das Leben nehmen wolle. Er gab seine Adresse bei Bad Feilnbach durch und legte dann auf. Sämtliche Versuche der Polizei, wieder Kontakt zu dem Mann aufzunehmen, scheiterten.

Gleichzeitig lief ein großer Polizeieinsatz an. Beamte umliegender Dienststellen, Hundeführer, ein Hubschrauber, psychologisch besonders geschulte Beamte und Kräfte eines Sondereinsatzkommandos machten sich auf den Weg zu dem einsam gelegenen Anwesen, Zufahrtswege wurden weiträumig abgesperrt. Auch Rettungsdienst, Notarzt und Feuerwehr hielten sich vor Ort in Bereitschaft. Doch die sich vorsichtig nähernden Spezialkräfte erwartete kein Widerstand mehr. Im Garten des gepflegten Einfamilienhauses fanden die Polizeibeamten die beiden Leichen und eine Schusswaffe. Fest steht bislang nur, dass es keine weiteren an der Bluttat beteiligten Personen gibt. Das Motiv für die grausame Tat liegt allerdings noch im Dunkeln. Auch die Frage, ob der 68-Jährige einen Abschiedsbrief hinterlassen hat, konnte die Polizei gestern Nachmittag noch nicht beantworten.

Bilder: Familiendrama in Bad Feilnbach

Die wenigen Nachbarn, die es in der Nähe des Tatorts gibt, beschreiben das Paar als ruhig, freundlich und zurückgezogen. In dem wunderschön gelegenen Haus mit Panoramablick auf die Alpen wohnte die Familie laut OVB seit mehr als 20 Jahren. Der 68-jährige pensionierte Richter und seine Gattin, die früher als Realschullehrerin gearbeitet hatte, lebten dort mit ihrem Hund. „Man kann in die Leute halt einfach nicht reinschauen“, lautete gestern die Reaktion vieler erschütterter Bad Feilnbacher.

Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Rosenheim in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Traunstein.

Stefanie Zipfer

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Partnerportal Rosenheim24.de!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion