Polizeireform: Präsidium Oberbayern Süd startet

Rosenheim - Mit der offiziellen Inbetriebnahme des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd am Freitag in Rosenheim ist die Polizeireform im Freistaat auf die Zielgerade eingebogen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) führte den bisherigen Präsidenten des Polizeipräsidiums Oberbayern, Franz Mayer, in sein neues Amt als Chef des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ein. Vizepräsident Robert Heimberger wechselt vom Polizeipräsidium München nach Rosenheim.

Das bisherige Polizeipräsidium Oberbayern mit Sitz in München wurde aufgelöst und in zwei Präsidien unterteilt, neben Rosenheim das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt. Dafür fallen im Zuge der Reform die bisherigen sieben Polizeidirektionen weg. Herzstück der Präsidien ist die Einsatzzentrale, von der aus alle Einsätze im Zuständigkeitsbereich gesteuert werden. Der terrassenartige Neubau in der Rosenheimer Innenstadt kostete 9,4 Millionen Euro.

Das Präsidium Oberbayern Süd ist für 33 Polizeidienststellen, 3 Verkehrspolizeiinspektionen und 7 Kriminalpolizeidienststellen mit rund 2500 Beschäftigten zuständig. Der Zuständigkeitsbereich umfasst nach Ministeriumsangaben 9 Landkreise und die kreisfreie Stadt Rosenheim mit zusammen etwa 1,25 Millionen Einwohnern. In Rosenheim ist zudem die bayernweite polizeiliche Verkehrsmeldestelle angesiedelt.

Mitte des Jahres wird das Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz ebenfalls zweigeteilt, Standorte sind Regensburg und Straubing. Als letztes Präsidium folgt im Herbst Oberfranken. Den Abschluss der Polizeireform im Freistaat bildet Ende des Jahres die Umorganisation beim Bayerischen Landeskriminalamt (LKA) in München. Im Zuge der Polizeireform werden bayernweit die Polizeidirektionen abgeschafft. Aus der bisher viergliedrigen Struktur wird eine Organisation mit drei Ebenen: die Polizeiabteilung im Innenministerium, zehn Polizeipräsidien und die Polizeiinspektionen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare