Polizeireform: Präsidium Oberbayern Süd startet

Rosenheim - Mit der offiziellen Inbetriebnahme des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd am Freitag in Rosenheim ist die Polizeireform im Freistaat auf die Zielgerade eingebogen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) führte den bisherigen Präsidenten des Polizeipräsidiums Oberbayern, Franz Mayer, in sein neues Amt als Chef des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ein. Vizepräsident Robert Heimberger wechselt vom Polizeipräsidium München nach Rosenheim.

Das bisherige Polizeipräsidium Oberbayern mit Sitz in München wurde aufgelöst und in zwei Präsidien unterteilt, neben Rosenheim das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt. Dafür fallen im Zuge der Reform die bisherigen sieben Polizeidirektionen weg. Herzstück der Präsidien ist die Einsatzzentrale, von der aus alle Einsätze im Zuständigkeitsbereich gesteuert werden. Der terrassenartige Neubau in der Rosenheimer Innenstadt kostete 9,4 Millionen Euro.

Das Präsidium Oberbayern Süd ist für 33 Polizeidienststellen, 3 Verkehrspolizeiinspektionen und 7 Kriminalpolizeidienststellen mit rund 2500 Beschäftigten zuständig. Der Zuständigkeitsbereich umfasst nach Ministeriumsangaben 9 Landkreise und die kreisfreie Stadt Rosenheim mit zusammen etwa 1,25 Millionen Einwohnern. In Rosenheim ist zudem die bayernweite polizeiliche Verkehrsmeldestelle angesiedelt.

Mitte des Jahres wird das Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz ebenfalls zweigeteilt, Standorte sind Regensburg und Straubing. Als letztes Präsidium folgt im Herbst Oberfranken. Den Abschluss der Polizeireform im Freistaat bildet Ende des Jahres die Umorganisation beim Bayerischen Landeskriminalamt (LKA) in München. Im Zuge der Polizeireform werden bayernweit die Polizeidirektionen abgeschafft. Aus der bisher viergliedrigen Struktur wird eine Organisation mit drei Ebenen: die Polizeiabteilung im Innenministerium, zehn Polizeipräsidien und die Polizeiinspektionen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Temperatursturz im Anmarsch: Nachdem der Sommer zurück im Freistaat war, wird es jetzt wieder kühl. Über München gab‘s schon heftige Gewitter - und die nächsten Tage …
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Ein Schwertransporter ist auf der Autobahn bei Pegnitz mit einem Panzer zusammengestoßen. Der Fahrer des Transporters hatte den Panzer offenbar übersehen.
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht
Mehrere Männer haben eine Bordellbesitzerin in ihrer Wohnung überfallen und um viel Geld erpresst. Nun müssen sich die Täter vor Gericht verantworten.
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.