Tragisches Unglück auf der A5

Polizist bei Auffahrunfall von Stahlträger getötet

Frankfurt/Main - Auf dem Weg zu Frankfurter Flughafen ist ein Polizist mit seinem Dienstwagen auf einen LKW aufgefahren. Dabei bohrte sich ein Stahlträger durch die Windschutzscheibe.

Auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen ist ein Polizist aus Baden-Württemberg in seinem Einsatzfahrzeug ums Leben gekommen. Das Polizei-Auto prallte am Montag in der Nähe von Frankfurt aus zunächst ungeklärter Ursache gegen einen Lastwagen. Der Sattelzug hatte Stahlträger geladen, die bei dem Unfall durch die Frontscheibe des Polizei-Kleinbusses drangen.

Der 56 Jahre alte Kollege des tödlich verunglückten Polizisten (45) erlitt bei dem Unfall auf der A5 schwere Verletzungen, wie die Polizei in Darmstadt berichtete. Für die Bergungsarbeiten wurden bis zum frühen Nachmittag zwei von vier Spuren der Autobahn in Richtung Norden gesperrt. Im Berufsverkehr kam es deshalb zu langen Staus.

Ein Gutachter soll nun den genauen Hergang klären. Ein Polizeihubschrauber machte dazu Luftaufnahmen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare