Polizist wegen Bestechlichkeit vor Gericht

Sonthofen - Ein 53 Jahre alter Polizist und sein 27 Jahre alter Sohn müssen sich in der kommenden Woche vor dem Amtsgericht in Sonthofen verantworten.

Den beiden Oberstdorfern werden gewerbsmäßiger gemeinschaftlicher Betrug in 13 Fällen, Bestechlichkeit und Untreue vorgeworfen, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Der Beamte, der zurzeit vom Dienst suspendiert ist, soll mit seinem Sohn im Jahr 2006 ein Kurierdienst-Unternehmen gegründet haben und angestellten Fahrern ihren Lohn nicht ausbezahlt haben. Dadurch soll innerhalb eines Jahres ein Schaden von knapp 43.000 Euro entstanden sein.

Einem Kurierfahrer, der seinen Lohn einforderte, soll der Polizist gedroht haben, einen angeblichen Bußgeldbescheid, den er zurückgehalten habe, zu aktivieren. Zudem soll der Beschuldigte die geschäftliche Korrespondenz für das Unternehmen in den Diensträumen der Polizeiinspektion abgewickelt haben. Die Verhandlung ist am 10. März.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glatteis rund um München
In und um München hat es am Samstag kräftig geschneit. Wars das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glatteis rund um München
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare