Polizisten durch Knaller verletzt

Nürnberg - Bei einer Demonstration zum Tag der Arbeit sind in Nürnberg am Sonntag 27 Polizisten verletzt worden. Wahrscheinlich Linksautonome hatten Feuerwerkskörper auf die Beamten geworfen.

Die Polizisten erlitten Knalltraumata und mussten ärztlich versorgt werden, wie das Polizeipräsidium mitteilte. An dem Demonstrationszug der "Initiative neue Arbeiterinnen" beteiligten sich etwa 2000 Menschen, rund 600 davon kamen aus dem linksautonomen Spektrum. Einige Demonstranten warfen bei der Veranstaltung auch Flaschen nach den Einsatzkräften.

Bereits im Vorfeld waren sieben Menschen wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz vorläufig festgenommen worden. Sie kamen später wieder frei. Drei andere Demonstrationsteilnehmer befanden sich am Abend noch in Polizeigewahrsam, weil sie Flaschen und Böller geworfen haben sollen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eisiger Frost bleibt Bayern treu - arktische Temperaturen am Wochenende
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende arktische Temperaturen in den Freistaat. Zur Prognose.
Eisiger Frost bleibt Bayern treu - arktische Temperaturen am Wochenende
Missbrauchsprozess gegen Ex-Priester: Urteil ist gefallen
Wegen sexuellen Missbrauchs in mehreren Fällen und noch weiteren Vergehen stand ein Ex-Priester in Deggendorf vor Gericht. Jetzt ist das Urteil gegen ihn gefallen.
Missbrauchsprozess gegen Ex-Priester: Urteil ist gefallen
Bayer macht Sensations-Entdeckung - „Ich dachte erst, das kann nicht sein“
Robert Schmittner kam aus der Liebe zum Tauchen nach Mexiko - jetzt ist ihm sein größter Coup gelungen: Nach 14 Jahren der Suche hat der gelernte Forstwirt aus Bayern …
Bayer macht Sensations-Entdeckung - „Ich dachte erst, das kann nicht sein“
Mutter von IT-Lehrer aus Bayern fleht: Lasst meinen Sohn aus arabischem Knast!
Christine Wilke-Breitsameter weiß nicht, warum ihr Sohn, ein IT-Lehrer aus Landau, in einem Gefängnis auf der arabischen Halbinsel, in Al Ain in Abu Dhabi, sitzt. Sie …
Mutter von IT-Lehrer aus Bayern fleht: Lasst meinen Sohn aus arabischem Knast!

Kommentare