+
In Augsburg wurde in der Nacht zum Freitag ein Polizist erschossen

Polizisten-Morde – Taten, die niemand vergisst

Augsburg - Mit den tödlichen Schüssen in Augsburg, bei dem Mathias V. ums Leben kam, steigt die Zahl der seit 1945 von Rechtsbrechern getöteten Polizisten auf 392.

Wie eiskalt die Killer teilweise ihre Opfer töteten, zeigt ein Blick in die Verbrechenskartei:

4. März 1988: Der psychisch gestörte Slobodan Stefanovic (37) dreht plötzlich durch und stürmt in die Polizeistation in Dorfen. Er eröffnet sofort das Feuer und trifft drei Polizisten – Robert Gebler (27), Alfred Maier (46) und Karl Loibl (46) sterben.

22. Januar 1995: Im U-Bahnhof Bonner Platz in München-Schwabing tötet ein bosnischer Tankstellenräuber den Polizeimeister Markus Jobst (21). Die Kugel trifft mitten ins Herz, der Beamte hat keine Chance. Er starb, weil er zu spät zur Waffe griff. Seine Kollegin Margit H. überlebt verletzt.

15. September 1996: Zivilfahnder Bernhard Walter, 43, wird in einer Gaststätte in Neumarkt (Bayern) von einem als gewalttätigen Waffennarr bekannten Kfz-Mechaniker erschossen.

16. August 1996: Im Stadtteil Bergedorf (Hamburg) wird Polizeihauptmeister Matthias Schipplick, 34, von einem Autofahrer erschossen, den er ohne Papiere angetroffen hat.

1. August 1999: Ein türkischer Drogendealer, 24, schießt bei einer Kontrolle Polizeihauptmeister Michael Emmerich, 37, in Hagen (NRW) nieder, er tötet eine unbeteiligte Lehrerin und begeht Selbstmord.

28 .Januar 2000: Bei der Schlichtung eines Beziehungsstreits wird Kriminaloberkommissar Berthold Schlotzhauer, 46, in Aschaffenburg (Bayern) ohne Vorwarnung durch Schüsse in die Brust getötet.

Polizistenmord in Augsburg

Polizistenmord in Augsburg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare