+
Polizeihauptmeister Cristian Mielke steht am Mittwoch neben dem Pferd, das zuvor in der Nähe von Regensburg (Oberpfalz) aus seiner Koppel ausgebrochen ist. Nach der Rettungsaktion brachten die Polizei das Tier unversehrt auf die Weide zurück.

Polizisten erfolgreich als Pferdeflüsterer

Regensburg - Zwei Polizisten in Regensburg haben am Mittwoch ihr Talent als Pferdeflüsterer unter Beweis gestellt. So gelang es den Beamten, eine ausgebüchste Stute wieder dorthin zu bringen, wo sie hingehört.

Durch gutes Zureden und „taktisch kluge Vorgehensweise“ gelang es den beiden, eine entlaufende Stute mit einer Rettungsleine einzufangen, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz berichtete. Das Pferd war am Vormittag aus einer nahe gelegenen Koppel ausgerissen und auf die Straße gelaufen. Nach der Rettungsaktion brachten die Polizisten es unversehrt auf die Weide zurück. „Abzuwarten bleibt, ob die beiden "Pferdeflüsterer" zukünftig von der Reiterstaffel für ähnlich gelagerte Fälle angefordert werden“, schrieb die Polizei in ihrem Bericht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare