Großfahndung: 12-Jähriger nach Bayern-Spiel vermisst

Großfahndung: 12-Jähriger nach Bayern-Spiel vermisst
+
Einen Tag nach den tödlichen Schüssen auf einen Polizisten in Augsburg fehlt von den Tätern immer noch eine konkrete Spur.

Polizistenmord: Soko "Spickel" fehlt heiße Spur

Augsburg - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen auf einen Polizisten in Augsburg fehlt von den Tätern immer noch eine konkrete Spur. Die beiden unbekannten Männer seien weiter auf der Flucht, teilte die Polizei am Samstagmorgen mit.

Lesen Sie auch:

Polizistenmord: Es waren Schwerkriminelle

Polizist in Augsburg erschossen - Täter noch immer auf der Flucht

Es werde allen Hinweisen aus der Bevölkerung nachgegangen, bislang sei aber noch keine heiße Spur dabei, sagte ein Polizeisprecher. Ein 41 Jahre alter Beamter und seine 30 Jahre alte Kollegin hatten am Freitagmorgen zwei Motorradfahrer routinemäßig kontrollieren wollen. Die beiden Männer flüchteten, ein Täter schoss dabei mehrmals auf den Polizisten. Der 41-Jährige wurde tödlich verletzt, seine Kollegin erlitt einen Streifschuss. Die Täter entkamen zu Fuß in den Stadtwald. Hunderte Polizisten durchsuchten das Gebiet bis zum Abend - ohne Erfolg.

Polizistenmord in Augsburg

Polizistenmord in Augsburg

Für die weiteren Ermittlungen wurde die Sonderkommission “Spickel“ eingerichtet. Sie wurde nach dem Augsburger Ortsteil benannt, in dem das Verbrechen geschah. “Wir arbeiten mit allem, was wir haben“, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion