+
Die Verbraucherpreise in Bayern sind im April wieder leicht gestiegen.

Preise in Bayern ziehen leicht an

München - Die Verbraucherpreise in Bayern sind im April wieder leicht gestiegen.

Im Vergleich zum März zogen sie um 0,1 Prozent an, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in München mitteilte. Im Jahresvergleich lagen die Preise sogar um ein volles Prozent höher.

Bemerkbar machte sich vor allem der erneute Anstieg der Öl- und Spritpreise über die Osterfeiertage. Im Monatsvergleich waren Kraftstoffe 6,3 Prozent teurer und Heizöl 3,1 Prozent. Allerdings bewegten sich die Preise immer noch deutlich unter den Rekordwerten des Vorjahres. So war Sprit nach wie vor 14 Prozent günstiger als vor einem Jahr, Heizöl sogar um gut ein Drittel.

Ansonsten registrierten die Statistiker überwiegend eine moderate Teuerung. So lagen die Preise für Dienstleistungen, Wohnungsmieten, Alkohol und Tabak nur um 0,1 bis 0,2 Prozent über dem Wert des Vormonats. Lediglich bei der Gesundheitspflege und im Verkehr fiel der Preisanstieg mit 0,5 und 1,5 Prozent höher aus.

Bei der Haushaltsenergie und saisonabhängigen Nahrungsmitteln wie Kartoffeln, Obst und Gemüse entspannte sich die Lage etwas. Hier sanken die Preise um 2,2 beziehungsweise 1,6 Prozent. Auch Wasser, Strom und Gas verbilligten sich um 0,4 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Strafanzeige ab sofort möglich: Bayerns Polizei geht neue Wege
Bayerns Polizei geht neue Wege: Sieben kleinere Straftaten können ab sofort auch in Bayern im Internet angezeigt werden.
Online-Strafanzeige ab sofort möglich: Bayerns Polizei geht neue Wege
Wolfger Pöhlmann ist Bayerns erster Wurstologe
König der Weißwürste, Spiral- und Knackwürste: Wolfger Pöhlmann ist drei Jahre durch die Republik gereist. Er hat tausende Würste verspeist. Alles im Dienste der …
Wolfger Pöhlmann ist Bayerns erster Wurstologe
Ursache für Beinahe-Zusammenstoß zweier Züge am Ammersee weiter unklar
Mit dem Schrecken davon gekommen sind die Passagiere zweier Regionalbahnen bei Utting. Die Ursache für den Beinahe-Zusammenstoß ist noch immer völlig unklar.
Ursache für Beinahe-Zusammenstoß zweier Züge am Ammersee weiter unklar
Brisanter Fund im Nachtzug: Wem gehört diese Marihuana-Fuhre?
Bayerische Schleierfahnder aus Traunstein stellten bei einer Kontrolle in einem Abteil des Nachtzugs Rom - München einen Koffer sicher, in dem sich elf Kilogramm …
Brisanter Fund im Nachtzug: Wem gehört diese Marihuana-Fuhre?

Kommentare