Diese Landkreise sind betroffen

Probealarm: Heute heulen die Sirenen

München - Heute heulen die Sirenen: In einem bayernweiten Probealarm wird um 11 Uhr das Sirenenwarnsystem getestet. In diesen oberbayerischen Kreisen und Gemeinden wird es laut:

Bayern probt für den Katastrophenfall und testet sein Sirenenwarnsystem. Dazu wird am Mittwoch um 11 Uhr ein etwa einminütiger Heulton ausgelöst, wie das Innenministerium mitteilte.

Im Falle schwerwiegender Gefahren für die öffentliche Sicherheit soll mit dem Heulton die Bevölkerung aufgefordert werden, Radios einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. An dem Probealarm nehmen Städte und Gemeinden in weiten Teilen Bayerns teil.

Der Alarmton für den Katastrophenfall ist an- und abschwellend und unterscheidet sich vom Signal für den Feuerwehralarm, der in gleichbleibender Höhe dreimal nacheinander ausgelöst wird.

Dieses Signal bedeutet im Ernstfall:

- Ruhe bewahren

- Gebäude/Wohnung aufsuchen

- Türen und Fenster schließen

- Radio/Empfangsgeräte anstellen

- Nachbarn informieren

- Nur im Notfall 110/112 anrufen

Diese oberbayerischen Landkreise nehmen teil:

Kreis Altötting: gesamter Landkreis

Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Stadt Geretsried

Kreis Ebersberg: gesamter Landkreis

Kreis Eichstätt: Adelschlag, Buxheim, Egweil, Eitensheim, Geimersheim, Hepberg, Kösching, Lenting, Mindelstetten, Nassenfels, Oberdolling, Pförring, Stammham, Wettstetten

Kreis Garmisch-Partenkirchen: gesamter Landkreis

Kreis Mühldorf am Inn: Stadt Waldkraiburg

Kreis Neuburg-Schrobenhausen: gesamter Landkreis

Kreis Pfaffenhofen an der Ilm: Baar-Ebenhausen, Ernsgaden, Geisenfeld, Hohenwart, Manching, Münchsmünster, Pörnbach, Reichertshofen, Rohrbach, Vohburg

Kreis Starnberg: Herrsching

Kreis Traunstein: Trostberg

Stadt Ingolstadt

Kreis Weilheim-Schongau: gesamter Landkreis

mobile Sirenen:

Kreis Fürstenfeldbruck: Fürstenfeldbruck

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare