Produktionsfirma des Ludwig-Musicals pleite

Kempten/Wiesbaden - Das Allgäuer Ludwig-Musical scheint unter einem schlechten Stern zu stehen: Jetzt ist das Projekt pleite, die Insolvenz beantragt.

Nach zwei gescheiterten Versuchen, das Leben des Märchenkönigs in Füssen auf die Bühne zu bringen, wird es in diesem Sommer nun auch in Kempten keine Vorführung mehr geben. Die Produktionsfirma des Musicals mit Sitz in Hessen habe Ende Mai einen Insolvenzantrag gestellt, sagte eine Sprecherin des Wiesbadener Amtsgerichts am Dienstag und bestätigte einen Bericht der “Süddeutschen Zeitung“.

Komponist Konstantin Wecker (65) ist einer der Gläubiger: “Ich bin da in einer Reihe von einigen, die noch Geld bekommen.“ Er will über den Musikrechtevertreter Gema die Rechte an seiner Musik zurückfordern.

Der Spielbetrieb in einem eigens erbauten Musical-Theater in Füssen war zweimal wegen Geldnot und ausbleibender Zuschauer eingestellt worden. Im 125. Todesjahr von Ludwig II. kehrte der Märchenkönig 2011 auf die Bühne zurück - allerdings nicht mehr in Füssen, sondern in Kempten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare