Hungertod von Sarah (3): Prozess hat begonnen

Nürnberg - Gemeinschaftlicher Mord: So lautet die Anklage im Prozess um den Hungertod der dreijährigen Sarah aus Franken. Beim Verhandlungsgaftakt gab sich der Vater emotionslos.

Lesen Sie auch:

Verhungerte Sarah: Prozess gegen Mutter vorerst eingestellt

Verhungerte Sarah: Eltern ab Oktober vor Gericht

Vater von verhungerter Sarah will aussagen

Unter großem Medieninteresse hat am Dienstag der Prozess um den Hungertod der dreijährigen Sarah aus dem fränkischen Thalmässing begonnen. Ihr Vater, ein 30 Jahre alter Lkw- Fahrer, muss sichwegen gemeinschaftlichen Mordes und Misshandlung vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Regungslos verfolgte er die Verlesung der Anklage.

Die Staatsanwaltschaft geht darin davon aus, dass die Eltern das Kind mehrere Monate vernachlässigten und es deshalb am 10. August 2009 verhungerte. Es sei ihnen möglich gewesen, “sich rechtzeitig um die ärztliche Versorgung des Kindes zu kümmern und so den Todeseintritt zu verhindern“, sagte die Staatsanwältin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg

Kommentare