Professor warnt

"Zeitarbeit ist hohe psychische Belastung" 

Nürnberg - Unsicherheit und Selbstzweifel: Die Belastung für Zeitarbeitnehmer sind nicht zu unterschätzen, warnt ein Professor. Besonders die Psyche sei strapaziert.

Unsicher, ausgegrenzt und ausgeliefert: „Für Zeitarbeitnehmer ist es eine ernsthafte Belastung, dass sie in einem Schwebezustand leben“, sagte Manfred Bornewasser am Freitag bei einem Forum des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg. Er ist Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Greifswald. Durch die Unsicherheit über den Arbeitsplatz entstehe bei Leiharbeitnehmern ein Gefühl von Machtlosigkeit.

Zudem fühlten sie sich weniger wertgeschätzt, weil sie im Unternehmen nicht so gut in die Belegschaft integriert seien. Offene Diskriminierung gebe es zwar nicht. „Aber man unterscheidet nach wie vor, ob jemand länger bleibt oder nur kurz da ist“, sagte Bornewasser. „Diskriminierung ist latent da.“ Dass sie meist eher einfache Tätigkeiten ausübten, lasse Zeitarbeitnehmer zusätzlich an der eigenen Bedeutsamkeit zweifeln.

Aber: Wenn es etwa um Arbeitsüberlastung oder Überforderung geht, sind die Stammarbeitnehmer stärker betroffen als die Zeitarbeitnehmer, wie Bornewasser sagte. In Deutschland gab es Ende des Jahres 2012 laut der Bundesagentur für Arbeit etwa 822 000 Leiharbeitnehmer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 2000 Touren: Wanderer (54) besteigt seinen Hausberg bis zu dreimal am Tag
Dort oben kennt er jeden Stein. Wanderfreund Franz Schuster hat den Lusen im Bayerischen Wald weit über 2000 Mal bestiegen. Warum?
Mehr als 2000 Touren: Wanderer (54) besteigt seinen Hausberg bis zu dreimal am Tag
Hunderte Einsatzkräfte proben den Ernstfall: Bayern bereitet sich auf Terror vor 
Gleich mehrere Terroranschläge werden von Einsatzkräften seit Montag in Oberbayern inszeniert. Das Ziel: Bayern will für den Ernstfall gewappnet sein.
Hunderte Einsatzkräfte proben den Ernstfall: Bayern bereitet sich auf Terror vor 
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führ zu einem unbekannten Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Aufatmen in Niederbayern! Judith Maria R. lebt. Sie war seit Sonntag vermisst worden. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der 14-Jährigen. Zudem waren am Montag …
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.