Mit 4,2 Promille: Mann klaut Cognac

Nürnberg - Da konnte wohl jemand nicht genug bekommen: Mit 4,2 Promille hat ein 44-Jähriger am Nürnberger Hauptbahnhof eine Flasche Cognac geklaut.

Er hatte schon 4,2 Promille intus und klaute dann noch einen Cognac. Der sturzbetrunkene Mann hatte die kleine Flasche direkt in einem Drogeriemarkt im Nürnberger Hauptbahnhof ausgetrunken, sie aber anschließend nicht bezahlt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die Verkäuferin hatte den 44-Jährigen dabei beobachtet und ihn bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten - der Mann kam nach seiner Festnahme am Freitagabend erstmal zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus. Nun ermittelt die Bundespolizei gegen ihn wegen Diebstahls.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt

Kommentare