+
Die abgestürzte Propellermaschine

Propellermaschine stürzt ab - Zwei Tote

Speichersdorf - Beim Absturz einer einmotorigen Propellermaschine im oberfränkischen Speichersdorf sind am Sonntag zwei Männer ums Leben gekommen.

Der 48 Jahre alte Pilot aus dem Kreis Erlangen-Höchstadt und sein 53 Jahre alter Begleiter aus dem oberpfälzischen Grafenwöhr hätten nur eine Runde über dem Flugplatz im oberfränkischen Speichersdorf drehen wollen, sagte eine Sprecherin der Polizei am Sonntag in Bayreuth. Kurz nach dem Start sei das Flugzeug jedoch abgestürzt und das Wrack in eine Wiese gerutscht. Die Ursache des Unglücks blieb zunächst unklar. Experten der Polizei, der Staatsanwaltschaft und des Bundesamtes für Flugunfalluntersuchung ermitteln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch und Schauer gefasst machen. So wirkt sich das Wetter-Tief auf Allergiker aus.
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Verkehrsstreit eskaliert: Bissiger Motorradfahrer ruft Polizei auf den Plan
Ein Motorradfahrer bewertete ein unglückliches Ausweichmanöver eines Autofahrers über und suchte anschließend die Konfrontation - und das besonders bissig.
Verkehrsstreit eskaliert: Bissiger Motorradfahrer ruft Polizei auf den Plan
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion