Mann muss in Psychiatrie

Prostituierte brutal vergewaltigt - hohe Haftstrafe

Schweinfurt - Wegen schwerer Körperverletzung und mehrerer Vergewaltigungsdelikte hat das Landgericht Schweinfurt am Mittwoch einen Mann zu acht Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt.

Außerdem entschied das Gericht, dass der 42-Jährige umgehend in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht wird.

Der Mann aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld hatte laut Urteil in Tschechien mehrere Prostituierte brutal vergewaltigt. Er soll zwischen Mai 2012 und August 2013 regelmäßig nach Tschechien gefahren sein und dort Prostituierte brutal zum Sex ohne Kondom gezwungen haben. Eine Frau habe er mit den Henkeln ihrer Handtasche so lange gewürgt, bis sie bewusstlos wurde.

Der Tatvorwurf des versuchten Mordes wurde fallen gelassen, da eine unmittelbare Tötungsabsicht nicht nachweisbar war.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Nach den zurückliegenden Unwettern wollen die Bayerischen Staatsforsten kein Nadelholz mehr fällen. Doch eine Sorte Holz ist davon ausgenommen. 
Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot
Dieser dreiste Dieb hat zwar keinem Kind den Lolli geklaut, dafür aber einem 12-Jährigen Mädchen ein signiertes Trikot ihres Herzens-Vereins. Die Polizei sucht nach dem …
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot
„Mein Wort ist hier Gesetz“: Der Fall des „Reichsbürgers“ Wolfgang P.
Verschwörungstheoretiker, Neonazi oder doch einfach nur Spinner? Was den „Reichsbürger“ ausmacht, lässt sich oft nicht so leicht sagen. Doch eines ist sicher: …
„Mein Wort ist hier Gesetz“: Der Fall des „Reichsbürgers“ Wolfgang P.
Über 30 Grad: Mega-Sommer-Wochenende rollt auf Bayern zu
Sonnige Zeiten in Bayern: Es steht ein sommerliches Wochenende bevor. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sorgt ein Hoch ab Freitag nahezu überall in Bayern …
Über 30 Grad: Mega-Sommer-Wochenende rollt auf Bayern zu

Kommentare