Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Prostituierte überfallen - Weiter keine heiße Spur

Nürnberg - Nach einem brutalen Überfall auf eine Prostituierte in ihrem Nürnberger Appartement sucht die Polizei mit Hochdruck nach dem Täter.

Eine eigens gegründete Sonderkommission mit fast einem Dutzend Beamten soll den Fall aufklären. Am Wochenende seien mehrere Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, allerdings sei die entscheidende Spur noch nicht darunter gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Raubmordes.

Ein Unbekannter hatte am vergangenen Dienstag mit einer schweren Eisenstange auf die 51-Jährige eingeschlagen und sie schwer verletzt. Anschließend raubte der Mann eine kleinere Menge Bargeld und machte sich aus dem Staub. Von dem etwa 22-Jährigen fehlt seither jede Spur.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Die SPD fordert, den 8. November 2018 zum Feiertag zu erklären. Das Datum ist für den Freistaat Bayern wirklich ganz besonders. 
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Nürnberg - Der Antrag von Gsells Witwe Tatjana, das Verfahren erneut aufzurollen, wurde abgelehnt. Der Fall könnte innerhalb einer Woche endgültig zu den Akten gelegt …
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern

Kommentare