Dumm gelaufen!

Prostituierte wollte Polizisten verführen

Würzburg - Ausgerechnet zwei Zivilpolizisten hat eine Prostituierte in der Nähe von Würzburg ihre Dienste angeboten. Die 25-Jährige wollte am Donnerstag auf einem Autobahnparkplatz an der A3 ihrer Arbeit nachgehen.

Nach Polizeiangaben vom Freitag handelt es sich bei dem Parkplatz jedoch um einen Sperrbezirk, wo Prostitution nicht erlaubt ist. Die Frau war den Beamten zunächst aufgefallen, weil sie auf einem Tisch stehend eine Tanzeinlage absolvierte. Auf das ungewöhnliche Angebot reagierten die Zivilfahnder mit einer Anzeige.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos

Kommentare