Protest gegen Sonntagsgeschäfte am Internationalen Frauentag

Landshut - In Landshut sorgt ein am Weltfrauentag geplanter verkaufsoffener Sonntag für Ärger. Der DGB und mehr als ein Dutzend weitere Organisationen protestieren dagegen, dass in der niederbayerischen Bezirkshauptstadt an diesem Sonntag die Geschäfte öffnen dürfen.

Die Organisatoren des Protests werfen der Stadtratsmehrheit, die den Aktionstag gebilligt hat, eine mangelnde Wertschätzung der im Einzelhandel beschäftigten Frauen vor.

Der Internationale Frauentag am 8. März sei offenbar noch viel zu wenig im Gedächtnis, sagte die Zweite Bevollmächtigte der Landshuter IG Metall, Birgit von Garrel, am Mittwoch. Die Gegner des Verkaufssonntags würden sich gegen eine Kommerzialisierung des Frauentages und für eine tatsächliche Gleichberechtigung beider Geschlechter einsetzen. Die Benachteiligung der Frauen könne auch an den niedrigeren Einkommen gesehen werden. "Frauen verdienen immer noch 23 Prozent weniger als Männer", erklärte Garrel.

In Landshut sollen am Sonntagnachmittag mehrere Märkte stattfinden, darunter eine Autoschau und ein Antiquitätenhandel. Zeitgleich können auch die Läden in der Innenstadt ihre Waren verkaufen. Die Gegner der Verkaufsschauen wollen zeitgleich bei einer Demonstration durch die Landshuter Altstadt ziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Wetterdienst verrät, wie stark Sturmböen beim Unwetter waren
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Wetterdienst verrät, wie stark Sturmböen beim Unwetter waren
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Ein Spanner hat in einem Würzburger Schwimmbad versucht, eine Frau in ihrer Umkleidekabine zu filmen. Obwohl der Mann aufflog, konnte er entkommen.
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse

Kommentare