Protest gegen Sonntagsgeschäfte am Internationalen Frauentag

Landshut - In Landshut sorgt ein am Weltfrauentag geplanter verkaufsoffener Sonntag für Ärger. Der DGB und mehr als ein Dutzend weitere Organisationen protestieren dagegen, dass in der niederbayerischen Bezirkshauptstadt an diesem Sonntag die Geschäfte öffnen dürfen.

Die Organisatoren des Protests werfen der Stadtratsmehrheit, die den Aktionstag gebilligt hat, eine mangelnde Wertschätzung der im Einzelhandel beschäftigten Frauen vor.

Der Internationale Frauentag am 8. März sei offenbar noch viel zu wenig im Gedächtnis, sagte die Zweite Bevollmächtigte der Landshuter IG Metall, Birgit von Garrel, am Mittwoch. Die Gegner des Verkaufssonntags würden sich gegen eine Kommerzialisierung des Frauentages und für eine tatsächliche Gleichberechtigung beider Geschlechter einsetzen. Die Benachteiligung der Frauen könne auch an den niedrigeren Einkommen gesehen werden. "Frauen verdienen immer noch 23 Prozent weniger als Männer", erklärte Garrel.

In Landshut sollen am Sonntagnachmittag mehrere Märkte stattfinden, darunter eine Autoschau und ein Antiquitätenhandel. Zeitgleich können auch die Läden in der Innenstadt ihre Waren verkaufen. Die Gegner der Verkaufsschauen wollen zeitgleich bei einer Demonstration durch die Landshuter Altstadt ziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Temperatursturz im Anmarsch: Nachdem der Sommer zurück im Freistaat war, wird es jetzt wieder kühl. Über München gab‘s schon heftige Gewitter - und die nächsten Tage …
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Ein Schwertransporter ist auf der Autobahn bei Pegnitz mit einem Panzer zusammengestoßen. Der Fahrer des Transporters hatte den Panzer offenbar übersehen.
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht
Mehrere Männer haben eine Bordellbesitzerin in ihrer Wohnung überfallen und um viel Geld erpresst. Nun müssen sich die Täter vor Gericht verantworten.
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.