+
Ein Schweinekopf wurde an der Tür eines deutsch-arabischen Zentrums angebracht.

Tat mit Symbolcharakter

Schweinekopf vor deutsch-arabischen Verein: Kripo ermittelt

Unbekannte brachten an der Tür eines deutsch-arabischen Kulturvereins einen Schweinekopf an. Wohl eine Tat mit Hintergrund, denn im Islam gilt das Schwein als unrein.

Pfarrkirchen - Unbekannte haben im niederbayerischen Pfarrkirchen (Landkreis Rottal-Inn) einen Schweinekopf am Vereinsheim eines deutsch-arabischen Kulturvereins angebracht. Der Sachschaden wird zwar „nur“ auf 100 Euro geschätzt, aber den Tätern dürfte es auch mehr um ein politisch-religiöses Statement gegangen sein. 

Denn im Islam gilt das Schwein als unreines Tier, dessen Fleisch nicht verzehrt werden sollte. Ob es sich bei der Tat um einen rechtsextremistischen Hintergrund handelt, ist aber noch unklar.  Die Kriminalpolizei führt inzwischen die Ermittlungen und hofft auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Schweinekopf war in der Nacht zu Freitag an die Tür geschraubt worden.

DPA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion