Augsburger Polizistenmord 

Parkinson: Kommt der Angeklagte bald frei?

Augsburg -  Wegen seiner Parkinson-Erkrankung wird das Verfahren gegen einen der beiden mutmaßlichen Polizistenmörder neu aufgerollt. Sollten sich die Symptome verschärfen, könnte der 60-Jährige auch für haftunfähig erklärt werden - und auf freien Fuß kommen.

Das Verfahren gegen den mutmaßlichen Polizistenmörder Raimund M. vor dem Augsburger Landgericht muss neu aufgerollt werden. Pressesprecher Claus Pätzel erklärte am Mittwoch, der Strafprozess gegen den älteren der beiden Angeklagten sei seit mehr als neun Wochen unterbrochen. Nach Ablauf dieser Zeitspanne müsse ein Verfahren ausgesetzt werden. Der 60-Jährige war wegen seiner Parkinson-Erkrankung für vorübergehend verhandlungsunfähig erklärt und der Prozess gegen ihn vom Prozess gegen seinen 58-jährigen Bruder abgetrennt worden. Die beiden Brüder sollen im Oktober 2011 in einem Augsburger Wald einen 41 Jahre alten Polizisten erschossen haben. Das Verfahren gegen Raimund M. muss nun noch einmal ganz von vorne beginnen. Ob es überhaupt wieder aufgenommen werden kann, ist wegen der Erkrankung allerdings unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen
Horror an der Ampel für eine Frau aus Traunstein. Am Freitag gegen 8.15 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Mann in deren Auto zu gelangen. Die Kripo jagt den Täter …
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen

Kommentare