Frau schwer misshandelt: Verdächtige freigesprochen

Nürnberg - Im Prozess um die Vergewaltigung und schwere Misshandlung einer 40-Jährigen sind zwei zur Tatzeit 14 und 15 Jahre alte Brüder nicht verurteilt worden.

Der jüngere wurde am Freitag in Nürnberg vom Gericht freigesprochen, das Verfahren gegen den älteren wurde gegen eine Auflage von 30 Sozialstunden eingestellt. Ein zur Tatzeit 21-Jähriger wurde dagegen unter anderem wegen Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Im Beisein der Schüler soll der damals 21-Jährige die Frau im Juli 2008 in ihrer Wohnung mit vorgehaltenem Messer vergewaltigt und schwer misshandelt haben. Unter anderem habe der junge Mann ihr die Haare abgeschnitten und teilweise mit brennendem Haarspray versengt.

Den Schülern war unter anderem vorgeworfen worden, sie hätten die Frau festgehalten. Die Beweislage blieb im Prozess aber unklar. Dem 14-Jährigen habe keinerlei Tatbeteiligung nachgewiesen werden können, entschied das Gericht. Die Staatsanwaltschaft hatte zwar argumentiert, ihm sei zumindest unterlassene Hilfeleistung vorzuwerfen, das Gericht hatte dem aber widersprochen und die mangelnde geistige Reife des Jugendlichen angeführt.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare