+
Darf sich wohl in Seeon niederlassen: Der Neubau einer Brauerei der „Camba Bavaria“ ist laut eines Gerichts rechtens.

Beschwerden wegen Lärms

Gericht sieht wenig Erfolgschancen für Nachbarklage gegen Brauerei

München/ Seeon - Eine Brauerei der „Camba Bavaria“ feiert offenbar gleich zwei Erfolge vor Gericht. Den Klagen mehrerer Nachbarn wird wenig Aussicht auf Erfolg eingeräumt.

Im Rechtsstreit um den Neubau einer Brauerei der „Camba Bavaria“ in Seeon zeichnet sich vor dem Verwaltungsgericht München ein Erfolg für die Betreiber der Brauerei ab: Die Gerichtspräsidentin räumte den beiden Klagen von Anwohnern am Dienstag wenig Aussicht auf Erfolg ein.

Eine Nachbarin hatte zunächst im Juni 2015 gegen den Bau der Brauerei geklagt, weil sie unzumutbaren Lärm und Geruch durch die Produktion befürchtete. Die Kammer befand jedoch nach einer Zwischenberatung, dass die Klage wegen mangelnden Rechtsschutzbedürfnisses unzulässig sei. Ein externes Gutachten vom Februar 2017, das in der Verhandlung vorgestellt wurde, ergab, dass von dem Brauprozess kein Lärm auf dem Anwesen der Anwohner zu erwarten sei, der die zulässigen Richtwerte überschreitet.

Baugenehmigung nicht fristgerecht angefochten

Ähnlich fiel die Einschätzung der Kammer für die zweite Klage aus, die ein Ehepaar im Mai 2016 eingereicht hatte. Zudem stellte die Gerichtspräsidentin fest, dass das klagende Ehepaar die Baugenehmigung nicht fristgerecht angefochten hatte. Die Entscheidung des Gerichts soll am Mittwoch bekanntgegeben werden.

Das Gebäude ist mittlerweile fertiggestellt und der Betrieb in der Klein-Brauerei läuft. Die „Camba Bavaria“ braut seit 2008 Bier in Truchtlaching im Chiemgau, ein weiterer Standort befindet sich in Gundelfingen an der Donau (Landkreis Dillingen). Mit der neuen Anlage in Seeon will die Brauerei weiter wachsen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot
Er kam mit dem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 46-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
In den kommenden Wochen will die Polizei im südlichen Oberbayern härter gegen „Rettungsgassenverweigerer“ durchgreifen. Lesen Sie, was geplant ist. 
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden

Kommentare