+
Der Prozess gegen den ehemaligen Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer geht weiter

Prozess gegen Breuer geht weiter

München - Mit der ersten Zeugenaussage ist am Freitag vor dem Landgericht München der Strafprozess gegen Ex-Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer weitergegangen.

Die Staatsanwaltschaft wirft Breuer vor, vor acht Jahren in einem der vielen Zivilverfahren um die Milliardenpleite von Leo Kirch gelogen zu haben. Befragt wurde der Stenograf Josef Hrycyk, der in der fraglichen Verhandlung am 5. November 2003 vor dem Oberlandesgericht München für die Deutsche Bank die Sitzung protokolliert hatte.

Breuer und die Bank hatten die Vorwürfe der Anklage stets zurückgewiesen. Aussagen will der Banker in dem Prozess aber zunächst nicht, hatte sein Anwalt Sven Thomas bereits in der vergangenen Woche angekündigt. Das Verfahren hatte eine ziemlich holprigen Start.

Nach einer Justizpanne um die Schöffenbesetzung hatte der Prozess mit wochenlanger Verspätung erst am vergangenen Donnerstag wieder begonnen - und war nach Verlesung der Anklage gleich wieder vertagt worden, da die Verteidigung die Besetzung der Kammer mit nur zwei Berufsrichtern gerügt hatte. Schon die Anklageverlesung hatte sich nach einem Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter Anton Winkler um Stunden verzögert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt in Nürnberg sind in der Nacht auf Samstag Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen worden.
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Ein unbekannter Täter hat kurz nach Mitternacht einen Pflasterstein auf die A8 geworfen und ein fahrendes Auto getroffen. Die Polizei sucht nach Zeugen. 
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Die große Sicherheitskontrolle am Münchner Hauptbahnhof soll nur der Anfang gewesen sein. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Kontrollen ausweiten.
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen

Kommentare