Wegen fahrlässiger Tötung

Prozess gegen Jäger: Urteil am 19. Februar

Wunsiedel - Das Urteil im Prozess gegen einen Jäger, der einen Mann mit einem Wildschwein verwechselt haben will und erschossen hat, soll am 19. Februar fallen.

Das teilte ein Justizsprecher mit. Ursprünglich sollte das Verfahren bereits am Donnerstag enden, doch das Amtsgericht Wunsiedel will noch einen weiteren Zeugen vernehmen.

Beim Prozessauftakt in der Vorwoche hatte der 54 Jahre alte Angeklagte beteuert, der tödliche Schuss habe sich versehentlich gelöst. Er habe am 8. September 2012 kurz vor 5.00 Uhr vom Hochsitz aus Bewegungen in einem Maisfeld wahrgenommen und dort ein Wildschwein vermutet. Weil er sich aber dann doch nicht sicher war, habe er das Gewehr nach unten gerichtet. Dabei sei unbeabsichtigt der Schuss gefallen. Ein 26-jähriger Mann wurde tödlich getroffen. Das Opfer stand unter Drogen, wie die Obduktion ergeben hatte.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Das heftige Unwetter sorgte am Freitagabend beim Chiemsee Summer Festival für Chaos. Wurde das Festival zu spät abgesagt? Der Veranstalter wehrt sich in einer …
Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Eine 28-Jährige streifte - vermutlich wegen Sekundenschlafs - mit ihrem Wagen einen Tanklaster. Was dann geschah, ist filmreif. 
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Bereits seit dem 17. Juli wurde ein Patient der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach vermisst. Am 29. Juli wurde dann - eher zufällig - die Leiche gefunden.
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden

Kommentare