40-Jähriger angeklagt

Kinderarzt soll 20 Buben missbraucht haben

Augsburg - Ein Augsburger Kinderarzt, der mehrere Buben sexuell missbraucht haben soll, muss sich vom 23. November an vor dem Landgericht Augsburg verantworten.

Es seien zunächst 17 Verhandlungstage angesetzt, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Der 40-Jährige soll sich seit 2007 an 20 Kindern in Augsburg, München, Nürnberg und Hannover vergangen haben. Die Buben waren im Alter von fünf bis zehn Jahren, ein Opfer war möglicherweise etwas älter.

Der Mann soll die Kinder an entlegene Orte wie Tiefgaragen oder Keller gelockt und einige narkotisiert haben. Der Mediziner sitzt seit Oktober in Untersuchungshaft. Zuletzt war er an der Medizinischen Hochschule Hannover tätig. Ihm drohen bis zu 15 Jahren Gefängnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare