Prozess gegen Serien-Bankräuber unterbrochen - verhandlungsunfähig

Traunstein - Der Prozess gegen einen als Buchautor und Titelfigur eines Fernsehfilms bundesweit bekanntgewordenen Serien-Bankräuber ist am Donnerstag erneut unterbrochen worden. Der 64-Jährige ließ sich zu Beginn der Sitzung für verhandlungsunfähig erklären.

Er steht seit April 2008 wegen fünf Banküberfällen und eines versuchten Raubes vor dem Landgericht Traunstein. Die Staatsanwaltschaft will den mutmaßlichen Wiederholungstäter 23 Jahre einsperren lassen und beantragt anschließende Sicherungsverwahrung.

Eigentlich sollte am Donnerstag nach fast 30 Prozesstagen das Urteil verkündet werden. Doch der Angeklagte begann am vorherigen Prozess-Dienstag mit einem mehrstündigen Schlusswort, ehe er sich am Nachmittag mit Zahnschmerzen für verhandlungsunfähig erklären ließ. Er kündigte jedoch an, seine Erklärung in jedem Fall fortsetzen zu wollen. Nach der erneuten Unterbrechung vom Donnerstag ist nächster Termin nun der 5. März.

Der 64-Jährige wurde bereits 1984 wegen sieben Banküberfällen und eines versuchten Überfalls auf ein Geldinstitut zu 14 Jahren Haft verurteilt. Im Gefängnis arbeitete der gebürtige Rosenheimer sein Ganovendasein in dem Roman "Der Räuber mit der sanften Hand" auf. Nach der Entlassung trat er in Talkshows unter dem Künstlernamen "Dennery" auf, ehe er laut Anklage zwischen 2001 und 2007 im Chiemgau und im Emsland weitere Raubüberfälle verübte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Jugendliche sprühen Hakenkreuze und ausländer- und judenfeindliche Sprüche quer durch Kürnach - Täter offenbar geständig.
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.