Prozess um gesprengte Fahrkartenautomaten

Leipzig/Bad Staffelstein - Vor dem Amtsgericht Leipzig hat am Mittwochmorgen der Prozess um eine Serie von Rohrbombenanschlägen auf Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn begonnen.

Eine Bande von vier jungen Männern hat vor dem Amtsgericht Leipzig eine Serie von Rohrbombenanschlägen auf Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn gestanden. Das Quartett räumte am Mittwoch ein, Anfang des Jahres zwölf Automaten in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern sowie in Brandenburg mit selbstgebastelten Sprengsätzen zerstört zu haben. In Bayern waren Automaten in Bad Staffelstein und Bad Steben in Oberfranken betroffen. Laut Anklage erbeuteten sie dabei rund 19 000 Euro. Das Geld teilten sie untereinander auf. Die 19 bis 21 Jahre alten Männer waren im Februar festgenommen worden.

Die Anleitung zum Bombenbau holten sie sich unter anderem aus dem Internet, wie einer der jungen Männer angab. Material wie Stahlrohre und Unterlegscheiben kauften sie im Baumarkt. Die Bomben deponierten sie jeweils im Geldschacht der Automaten. Die Wucht der Explosionen war so groß, dass sie in den meisten Fällen an die Geldkassetten kamen. Die Beute hätten sie “eingesteckt und weg“, sagte der 19-Jährige.

Die Ermittler kamen ihnen schließlich durch einen Fingerabdruck auf einer Geldkassette auf die Schliche. Außerdem werteten sie Handy-Daten aus und stellten fest, dass das Mobiltelefon eines der jungen Männer in Funkzellen rund um alle Tatorte eingeloggt war. Einer der Täter hatte zudem vor Freunden mit seinen Taten geprahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare