Prozess um grauenvolles Ehedrama

Augsburg - Das grauenvolle Ende eines Ehedramas wird von diesem Donnerstag an vor dem Landgericht Augsburg verhandelt.

Eine inzwischen 34 Jahre alte Frau soll Ende Januar ihren 46-jährigen Ehemann, einen Polizisten, im Schlaf erschlagen und zum Transport der Leiche die Beine abgetrennt haben. Daraufhin soll sie den Torso in einer Wiese in der Nähe der Wohnung und die Beine in einem Plastiksack 600 Meter davon entfernt abgelegt haben.

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Mordes erhoben. Als Motiv für die Tat sollen Eifersucht und finanzielle Schwierigkeiten infrage kommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau ihren Mann mit einem schweren Metallstück erschlagen hat, als dieser auf dem Sofa eingeschlafen war. Dabei soll das Opfer am Kopf tödlich verletzt worden sein. Danach soll sie die Leiche in den Keller geschafft und dort die Beine abgesägt haben. Passanten hatten den Körper dann in einem Graben gefunden, später wurden in der Nähe die Beine entdeckt.

Die Frau hatte nach ihrer Festnahme bei der Polizei ein Teilgeständnis abgelegt, vor dem Ermittlungsrichter aber geschwiegen. Ihr Verteidiger geht von einer Affekthandlung aus, die seiner Auffassung nach als Totschlag zu bewerten sei. Die beiden Kinder des Paares, ein damals eineinhalb Jahre alter Bub und ein vierjähriges Mädchen, sollen von der Tat nichts mitbekommen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden

Kommentare