1. Startseite
  2. Bayern

Prozess in Landshut wegen tödlicher Schüsse in Los Angeles

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Landgericht Landshut
Ein Schild steht am Eingang des Landgerichts Landshut. © Armin Weigel/dpa/Archivbild

Er soll in Los Angeles auf offener Straße einen Autofahrer erschossen haben - ein 25 Jahre alter Mann mit amerikanischer und iranischer Staatsbürgerschaft muss sich deswegen vor dem Landgericht Landshut verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Elektriker Mord vor. Der Prozess beginnt heute. Es sind drei Verhandlungstage vorgesehen.

Landshut/Los Angeles - Der von den US-Behörden gesuchte Mann war 2020 am Flughafen München festgenommen worden. Weil der Flughafen im Zuständigkeitsbereich des Landgerichtes Landshut liegt, wird dem Mann dort der Prozess gemacht.

Der 25-Jährige soll im Oktober 2018 an einer Kreuzung in Los Angeles mit einem anderen Verkehrsteilnehmer in Streit geraten sein und sechs Kugel auf ihn abgefeuert haben. Den Erkenntnissen nach schoss er dem Opfer zunächst zweimal in den Oberkörper. Als der Mann dann bäuchlings auf der Straße lag, soll sich der Angreifer über ihn gestellt und ihm noch vier Mal in den Rücken geschossen haben.

Anschließend soll der Verdächtige mit dem Auto des Opfers weggefahren sein und den am Boden liegenden Mann bewusst überfahren haben. dpa

Auch interessant

Kommentare