+
Ein 38 Jahre alter Judotrainer hat vor dem Landgericht Passau gestanden, rund 15 Jahre lang mehrere Kinder sexuell missbraucht zu haben (Symbolbild).

Judotrainer hat 15 Jahre lang Kinder missbraucht

Passau - Ein 38 Jahre alter Judotrainer hat vor dem Landgericht Passau gestanden, rund 15 Jahre lang mehrere Kinder sexuell missbraucht zu haben.

Der bereits vorbestrafte Mann muss sich seit Donnerstag wegen mehr als 200 Missbrauchsfällen verantworten. Sein Verteidiger erklärte, dass alle in der Anklageschrift aufgelisteten Übergriffe eingeräumt werden.

Der Passauer Trainer hatte nach dem Training die Buben regelmäßig beim gemeinsamen Duschen unsittlich berührt. Auch an mehreren Jungen und einem Mädchen aus seinem Bekanntkreis hatte er sich vergangen, teilweise kam es dabei auch zu weitergehenden sexuellen Handlungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Kommentare