+
Prozess wegen versuchten Mordes in Memmingen

Verfahren dauert länger als geplant 

Prozess um Mordversuch bei Einbruch - Angeklagter in Haft gewalttätig

Memmingen - Nachdem ein 21-Jähriger bei einem Einbruch einen Bewohner niedergestochen hatte, kam er in die JVA Kempten. Dort soll er wieder gewalttätig geworden sein.

Ein wegen versuchten Mordes bei einem Wohnungseinbruch angeklagter 21-Jähriger soll in der Untersuchungshaft wieder gewalttätig geworden sein. Dies geht aus einem Bericht der Justizvollzugsanstalt (JVA) hervor, der am Dienstag in dem Prozess vor dem Landgericht Memmingen verlesen wurde.

Der 21 Jahre alte Angeklagte hatte gestanden, in einer Nacht im Dezember 2015 in Kötz (Landkreis Günzburg) in ein Einfamilienhaus eingestiegen zu sein. Dort hatte er bei einer Auseinandersetzung mit seinem Dolch den Bewohner niedergestochen. Der 58-Jährige hatte den Einbrecher überrascht und war lebensbedrohlich verletzt worden.

Drei Monate nach der Tat wurde der 21-Jährige in Düsseldorf festgenommen. Danach kam er in eine Abteilung für junge Straftäter in der JVA Kempten. Dort soll er mehrfach einen Mitgefangenen mit Faustschlägen traktiert haben, deswegen wurde er ins Gefängnis Memmingen verlegt. In dem JVA-Bericht ist von einem „hohen Gewaltpotenzial“ des Mannes die Rede.

Im dem Prozess sollten ursprünglich bereits am Dienstag die Plädoyers gehalten werden. Da das Verfahren länger als geplant dauerte, werden Staatsanwaltschaft und Verteidiger nun voraussichtlich am Donnerstag ihre Strafanträge halten, danach wird das Urteil erwartet. Da der Angeklagte bei der Tat mit einem Alter von 20 Jahren noch Heranwachsender war, muss das Gericht entscheiden, ob er nach Erwachsenen- oder Jugendstrafrecht zu bestrafen ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Am Wochenende hat Bayern sein „weißes Wunder“ erlebt. Wie stehen die Chancen, dass wir das auch am Heiligabend erleben dürfen?
Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Schreck in der Morgenstunde: Ein voll besetzter Schulbus kommt von der Straße ab. Doch schnell folgt die Erleichterung, niemand ist verletzt. Und für die Insassen fällt …
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt

Kommentare