Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
+
Der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Gefängnisarzt Kurt P. sitzt am Mittwoch im Landgericht in Nürnberg zu Prozessbeginn im Sitzungssaal.

Prozess wegen verblutetem Häftling aufgehoben

Nürnberg - Der Berufungsprozess gegen einen Nürnberger Gefängnisarzt wegen fahrlässiger Tötung ist vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth am Mittwochabend überraschend zu Ende gegangen.

Nach versöhnlichen Worten des Richters, der nach der Anhörung der Sachverständigen keine Chancen für eine Verurteilung sah, zogen die Eltern des jungen Mannes ihre Berufung zurück. Sie warfen dem Arzt sowie einem mitangeklagten Pfleger vor, ihren 23 Jahre alten Sohn im Juli 2008 nach dessen Selbstmordversuch nicht ausreichend medizinisch versorgt zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Die SPD fordert, den 8. November 2018 zum Feiertag zu erklären. Das Datum ist für den Freistaat Bayern wirklich ganz besonders. 
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Nürnberg - Der Antrag von Gsells Witwe Tatjana, das Verfahren erneut aufzurollen, wurde abgelehnt. Der Fall könnte innerhalb einer Woche endgültig zu den Akten gelegt …
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern

Kommentare