Corona und Schulen
+
„Coronavirus“ steht auf einer Tafel in einem leeren Klassenzimmer.

Prüfungen an Mittel- und Realschulen beginnen

Für mehr als 90.000 Jugendliche stehen ab Dienstag die Prüfungen an den Mittel- und den Realschulen an. Für die etwa 37.000 Realschülerinnen und Realschüler beginnen in dieser Woche die Abschlussprüfungen.

München - Aufgrund der Pandemie seien diese um zwei Wochen nach hinten verlegt worden, um faire und sichere Bedingungen für die Zehntklässler zu schaffen, teilte das Kultusministerium in München mit. Die verschiedenen schriftlichen Prüfungen sind an den Realschulen bis 16. Juli geplant.

An den Mittelschulen, an denen es bereits Projektprüfungen gab, beginnen für rund 58.000 Schülerinnen und Schüler in dieser Woche ebenfalls die schriftlichen Prüfungen, zunächst für die Kinder mit mittlerem Abschluss. Für die Absolventen, die den sogenannten qualifizierenden Abschluss anstreben, stehen die schriftlichen Leistungsnachweise in der kommenden Woche auf dem Programm.

An den Gymnasien hatten die Abiturprüfungen bereits im Mai und Juni stattgefunden. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare