Prügelattacke im Sportgeschäft

Amberg - Er wollte ein Snowboard kaufen und ist dann völlig ausgerastet: Ein 27-jähriger US-Soldat hat am Dienstag in einem Sportgeschäft einen Verkäufer verprügelt - später auch noch zwei Polizisten.

Der 27 Jahre alte US-Soldat kam am Dienstag mit seiner Freundin in den Laden und fragte nach Snowboards, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Schnell hatte sich der Soldat für ein Modell entschieden, er wollte aber den angegebenen Preis nicht zahlen. Der Mann schickte seine Begleiterin weg und begann, den 32 Jahre alten Verkäufer zu schlagen und zu treten. Weil das Opfer um Hilfe rief, ergriff der aggressive Kunde die Flucht. Das Pärchen kam jedoch nicht weit. Zwei Passanten hatten den Vorfall bemerkt und hielten die beiden fest, bis die Polizei kam.

Als der US-Soldat hörte, dass er festgenommen werde und zur Wache müsse, rastete er völlig aus und schlug wild um sich. Seine 34-jährige Freundin versuchte, ihn zu befreien und prügelte ebenfalls auf die Beamten ein. Dabei wurden ein Polizist und eine Kollegin verletzt. Erst durch die Unterstützung einer zweiten Streifenbesatzung gelang es, den Mann zur Dienststelle zu bringen. Er wurde der amerikanischen Militärpolizei übergeben, seine Partnerin erwartet eine Strafanzeige.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wohnhaus brennt lichterloh: 65-Jähriger verletzt
Im oberfränkischen Küps kam es am Montag zu einem Wohnhausbrand. Dabei wurde ein 65-jähriger Bewohner verletzt. Er hatte sich noch selbst aus dem Haus befreit.
Wohnhaus brennt lichterloh: 65-Jähriger verletzt
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing

Kommentare